Naturheilpraxis Rückenwind - Meine Erfahrung für Ihre Gesundheit !
Naturheilpraxis Rückenwind - Meine Erfahrung für Ihre Gesundheit !

Lomi-Lomi-Massage

Einst ein heiliges Ritual

Die traditionelle Massageform Lomi Lomi Nui (das „einzigartige große Kneten“, so die wörtliche Übersetzung) stammt aus Hawaii. In ihrer Ursprungsform ist sie Teil einer Heilbehandlung. Hawaiianische Heiler behandelten so Körper und Seele. So wie jeder dieser „Kahunas“ seinen eigenen Massagestil hatte, gibt es auch heute noch verschiedene Lomi-Lomi-Stile. 
Nach traditionellem Glauben soll Lomi Lomi Nui den Übergang in einen neuen Lebensabschnitt erleichtern, weswegen sie gern vor Hochzeiten und ähnlichen Ereignissen angewendet wird. Die in Europa als Lomi Lomi angebotenen Anwendungen sind in erster Linie Wellness-Massagen und dienen der Entspannung und dem Stressabbau.

 

Effekte einer Lomi-Lomi-Massage

Laut einer Studie des Cedars-Sinai Medical Center (USA) sollen die Massagen das Immunsystem stärken können – und somit auch die Selbstheilungskraft. 
Nackenverspannungen & Co. können gelindert werden, dadurch fühlt man sich leichter und entspannter.
Die Haut wird besser durchblutet und mit Nährstoffen versorgt.  Durch den verbesserten Lymphfluss können Stoffwechselprodukte leichter abtransportiert und ausgeschieden werden. Wichtig: Nach der Massage viel Wasser trinken – das begünstigt den Detox-Effekt.
Eine Lomi-Lomi-Massage ist perfekt geeignet, um sich fallen zu lassen. Dann sind die sanften Griffe "Streicheleinheiten" für die Seele. 

 

 

So funktioniert die Lomi-Lomi-Massage

Der Körper wird – zunächst in Bauch-, danach in Rückenlage – vom Kopf bis zu den Zehenspitzen mit reichlich Öl massiert. Die tiefenwirksame Entspannung bei der Lomi-Lomi-Massage erzielt der Masseur nicht nur mithilfe seiner Hände, sondern auch mit seinen Unterarmen und Ellenbogen. 
Zwischenzeitlich werden außerdem die Gelenke an Armen und Beinen behutsam gedreht und gelockert. 
Der ständige Wechsel der Berührungen – mal klein und kreisend, mal lang und fließend, mal leicht, mal kraftvoll –  hinterlässt ein Gefühl von wogenden Wellen auf dem Körper. Noch lange nach der Massage kann man diesem Gefühl nachspüren.

 

 

Dauer der Behandlung:   90 Minuten

Kosten der Behandlung: 75 Euro

Breuß Massage

Die Breuß-Massage dient zum einen der Entspannung der Rückenmuskulatur, zum anderen werden Wirbel wieder eingerichtet. Auch ein positiver Einfluss auf die Bandscheiben wird dieser Massage nachgesagt. 

Dabei wird mit Hilfe von Johanniskrautöl, dessen positive Wirkung auf die Nerven bekannt ist, an der Wirbelsäule nach einem speziell entwickelten Ablauf massiert.

 

 

 

Rudolf Breuß, der 1899 geboren wurde, entwickelte diese Massage, als er von einem Kollegen dessen Bandscheibenmassage übernahm. Breuß verglich eine geschädigte Bandscheibe mit einem nassen Schwamm, auf dem man so lange ein Gewicht liegen lässt, bis dieser ausgetrocknet ist. Das Ergebnis ist eine plattgedrückte Scheibe. Ähnliches geschieht bei einer Bandscheibe, wenn sie durch einseitigen oder zu starken Druck sowie zusätzlich durch Stoffwechselstörungen stark belastet wird. Entfernt man das Gewicht von dem eingetrockneten Schwamm und tränkt ihn mit Wasser, quillt er wieder auf und dehnt sich aus.

 

Vergleichbares geschieht während der Breuß-Massage, da die zusammengedrückten Bandscheiben durch das einmassierte Johanniskrautöl wieder aufquellen können. Im elastischen Zustand nehmen sie ihre Stützfunktion im Wirbelsäulenapparat wieder auf, Schmerzen werden gelindert.

Durch die Massage der muskulären und bindegewebigen Tiefenstruktur an den Querfortsätzen werden fehlstehende Wirbel wieder eingerichtet. Dieses Einrichten unterstützt einerseits die Bandscheiben in ihrem Regenerationsprozess und behebt andererseits die Schmerzen, die durch fehlstehende Wirbel hervorgerufen werden.

Die Wirkung der Breuß-Massage ist jedoch nicht rein mechanisch zu verstehen. Sie ist darüber hinaus auch eine energetische Therapie, die körperliche, emotionale und energetische Blockaden löst. Sie ist nicht nur wohltuend und entspannend, sondern dient auch der Linderung von therapieresistenten Wirbelsäulenbeschwerden, vor allem im Kreuzbeinbereich.

 

 

Dauer der Behandlung:   30 Minuten

Kosten der Behandlung: 25 Euro

Klassische Massage

Das Massieren ist eine Jahrtausende alte Technik zur Vorbeugung und Behandlung von Beschwerden und Erkrankungen im Bereich des Bewegungsapparats. Mit Hilfe bestimmter Massagetechniken können aber auch erkrankte innere Organe günstig beeinflusst werden.

 

Die klassische Massage ist die bekannteste und am weitesten verbreitete Massageform. Sie wird auch «schwedische Massage» genannt, da ihre Technik um die Jahrhundertwende vom schwedischen Studenten Henri Peter Ling entwickelt worden ist. Sie dient vor allem zur Vorbeugung und Behandlung von Verspannungen der Muskulatur.

Typische Beschwerden, die jemanden zum Masseur führen, sind: Rheumatische Beschwerden, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen bei verspannter Rücken- und Nackenmuskulatur, verhärtete Muskulatur nach grösseren sportlichen Leistungen, Bewegungseinschränkungen, die durch eine verspannte oder verkürzte Muskulatur bedingt sind.

Ausserdem dient die Massage auch zur Entspannung und allgemeinen Lockerung sowie zur Verbesserung der Durchblutung von Haut und Muskulatur

 

 

Dauer der Behandlung:   30 Minuten / 60 Minuten

Kosten der Behandlung: 25 Euro /  50 Euro

Hier finden Sie uns:

Praxis für Craniosacrale Osteopathie und Körpertherapie, Psycho-therapie und Coaching

Taunusstr. 6
35415 Pohlheim

Rufen Sie mich an:

 

0177   /  2911002

06403 /  7760103

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturheilpraxis Rückenwind